FAQ

Unsere Technik informiert Sie hier in Kürze über immer wieder kehrende Fragen bezüglich Verkabelung und Anschlußmöglichkeiten an unser Equipment.


unsere Karaokeplayer:
Karaokeplayer RSQ NK-2000U (bei Fun-Package, Party-Package und Party-Package Light dabei)
Anschlußpanel Rückseite:


Karaokeplayer Acesonic KOD-1000 (bei Profi-Package, Profi-Package Advanced, Luxus-Package dabei)
Anschlußpanel Rückseite:


Anschlußinformation:
Diese Karaokeplayer werden wie ein handelsüblicher CD-Player über Cinchkabel an eine Musikanlage oder Mischpult angeschlossen! Bedient werden diese mit einer mitgelieferten Fernsteuerung, können aber auch per Bedienpanel gesteuert werden.
Cinchkabel:


Info bezüglich Anschluß von Mikrofonen direkt an den Karaokeplayer (Frontseite):
Die Micros – wo möchten Sie diese anschließen? Direkt an die Karaokemaschine empfehlen wir nicht da Sie nur einen Lautstärke- und einen Echo-Regler für beide Kanäle haben!
Normalerweise empfehlen wir die Micros und den Karaokeplayer an ein kleines Mischpult anzuschliessen (damit können Sie die Karaokemusik und die Singstimmen besser ausregeln) dann verbinden Sie den Ausgang des Mischpultes (über Cinch oder 6.3mm Klinke) mit einer Verstärker-/Tonanlage oder aktiver Lautsprecherbox.


Mikrofone:
Wir bieten SHURE SM58 Bühnenmicros mit Kabelanschluß an. Normalerweise haben diese XLR Steckverbindungen, Sie können diese aber auch mit 6.3mm Klinkenstecker bestellen.
XLR:
6.3mm Klinke:

Bei den LD Funkmicros ist ebenfalls ein XLR Kabelsatz und 6.3mm Klinkensteckersatz (jeweils vom Sendeempfänger zum Mischpult / Verstärker) vorhanden.

Besonderer Hinweis bei MadBoy Microfonen:

Um das beste Ergebnis zu erzielen bitte direkt von oben (vorne) in das Microfon singen/sprechen. Aufgrund der Aufnahmecharakteristik ist die Microfonkabsel  so eingebaut das ein singen/sprechen von der Seite zu Leise wiedergegeben wird. Madboy Microfon


Monitor / Beamer:
Um die Songtexte lesen zu können benötigen Sie eine Fernsehgerät oder Beamer mit analogem Videoeingang (gelbe Cinchbuchse). Alternative bieten wir in unserem Verleihservice auch einen AV2HDMI Adapter an, mit dem Sie die Texte auch über einen HDMI Eingang abspielen können.
AV2HDMI Adapter:


oder aus unserem Verleihservice einen AV2VGA Adapter um einen klassischen Computermonitor anzuschließen.
AV2VGA Adapter:


mehrere Sicht-Endgeräte an unsere Karaokeanlagen anschließen:
Es besteht auch diese Möglichkeit (Fernseher + Beamer + Monitor etc.) gleichzeitig anzuschließen um zB. eine Videowall für das Publikum anzusteuern und gleichzeitig für die Sänger nur einen Karaoke-Monitor bereitzustellen. Sollten Sie soetwas Planen benötigen Sie einen Videoverteiler oder Videosplitter den Sie gerne aus unserem Verleihservice beziehen können.


komplette Karaokesysteme: (beim Profi-Package und Luxus-Package)
Diese Systeme kommen bereits fix verkabelt in einer Transportbox zu Ihnen. Sie müssen nur noch die Micros, die Verstärkeranlage und den Monitor / Beamer anschließen. Wir ersuchen die interne Verkabelung, bei der Rückgabe, nicht zu entfernen (es passiert leider immer wieder das alle Kabel abgesteckt werden). Sie müssen die Verbindungskabel zw. den einzelnen Komponenten nicht entfernen – das schliessen der Transportabdeckungen (Deckel bzw. Frontbereich) wird durch diese Kabelverbindungen nicht verhindert. Einzig bei den NK-2000U Playern (Fun-Package mit dem 7″ Kontrollmonitor) müssen Sie das Verbindungskabel zum 7″ Monitor (4 poliges S-VHS Kabel) an der Rückseite des Players abstecken da sonst die hintere Gehäuseabdeckung das Kabel umknickt und beschädigt!


Wichtige Infos bei Verwendung von Fremdequipment und unseren Leihgeräten!

Es kommt immer wieder vor, das Vorort bereits Geräte sind die mitverwendet werden sollen/dürfen/können. Dazu ist es unbedingt im Vorfeld (vor Ihrer Bestellung) notwendig, dass wir auch ganz genau wissen ob diese Geräte kompatibel zu unseren Geräten sind.

Wir ersuchen Sie daher uns bereits bei der Anfrage dies mitzuteilen und uns dann auch die genauen Typenbezeichnungen/Firmen zukommen zu lassen. Auch wäre es sehr wichtig wenn Sie uns Fotos der Anschlußmöglichkeiten zur Verfügung stellen könnten, sowie uns sagen ob diese Geräte frei aufstellbar sind oder fix verbaut sind. (Leider ist es schon vorgekommen das zwar alle Geräte verfügbar, aber in einem extra Technikraum verbaut waren und wir dazu keinen direkten Zugang hatten um diese mitzuverwenden).